Ein gegenwärtiges Lebensstück 
Happening Samstag, 29. Februar 2020

 

Zeuge wurde ein gebanntes Publikum als es mit in den Arbeizsprozess von Patrick Kaufmanns Malerei miteinbezogen wurde und life miterleben durfte, wie dieser eine Arbeit auf der Leinwand begann. Begleitet wurde er dabei vom Zürcher Jazzmusiker Nick Gutersohn, der auch die Musik zum gemeinsamen Film schrieb, der im März 2018 erschien. 

Mit Alphorn und Trombone hob Gutersohn den Raum in Vibration. Ein fasziniertes Publikum, blickte gebannt auf den Künstler und sah ihm zu, bei der Entstehung einer Arbeit. Kaufmann liess sich denn auch durch nichts und Niemand aufhalten, um einzutauchen in völlige Konzentration. Abwechslungsweise ganz wie es ihm beliebte wechselte der Musiker zwischen seinen Instrumenten, wie der Maler sein Pinselgerät. Die erzeugten Töne, das Wechselspiel der Farben und die von weit her gereisten Gäste ergaben ein Ganzes, welches als aussergewöhnliches Stück uns in der Gegenwart erhalten bleibt.

 

Das nächste Happening findet vorraussichtlich Ende August statt.